Freitag, 14. Oktober 2011

Balea Handkur Serum



50 ml kosten 1,95 Euro


Im Winter schwöre ich auf die Neutrogena Handcreme und mache mittlerweile auch keine Experimente mehr, zwischendurch probiere ich dann aber auch immer gerne mal andere Handcremes aus.
Eigentlich wollte ich gerne wieder die neuen Essence Handcremes ausprobieren, den Duft  fand ich allerdings diesmal noch künstlicher als den der letztjährigen LE und die Pflegewirkung soll auch wieder kaum wahrnehmbar sein, so dass ich stattdessen lieber das Balea Handkur Serum mitgenommen habe.
Eine gute Entscheidung!
Das Balea Handkur Serum befindet sich in einem hygienischen Pumpspender und lässt sich sehr gut dosieren und ist sehr ergiebig, für beide Hände reicht weniger als ein Pumpstoß.
Das Serum lässt sich gut verteilen und zieht sofort ein, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen.
Die Hände fühlen sich gleich schön samtig und glatt an.
Der Duft ist leicht süßlich, pudrig, warm und sehr angenehm, aber eher dezent.
Die Pflegewirkung ist für mich im Moment optimal, im Winter werde ich aber wohl zusätzlich noch auf die Neutrogena Handcreme zurückgreifen.

Kommentare:

  1. Hört sich gut an und auch billiger als Neutrogena. Benutze momentan meine Balea Handlotion Aloe Vera. LG

    AntwortenLöschen
  2. Um dieses Serum schleiche ich auch schon seit ein paar Wochen herum und wusste nie so recht, ob ich sie mitnehmen soll.

    Mein Freund schwört im Winter ja auf das Balea Handkonzentrat, das ist auch wirklich von der Pflege her sehr gut, riecht aber nicht so doll.

    Die essence-LE Cremes von diesem Jahr sind irgendwie auch in mein Körbchen gehüpft, aber mittlerweile denke ich auch, ich hätte sie stehen lassen sollen. Erdbeer ist da schon seeehr künstlich, Apfel mag ich gerne, aber eben die Pflege ist nicht soo doll...

    LG Anna

    AntwortenLöschen